Agiles Marketing – Bedeutung und Einordnung

Agiles Marketing – Bedeutung und Einordnung

Agiles Marketing – ein neues Schlagwort! Und vielleicht genau das, was Sie brauchen, wenn Sie schnell auf Veränderungen reagieren wollen ohne vorher ein innovatives, möglicherweise sehr teures Marketingkonzept zu entwickeln.

Begriffsklärung

Das Wort „agil“ kommt aus dem Lateinischen. Es bedeutet so viel wie schnell, flink, flexibel. Somit kann man Agiles Marketing übersetzen mit schnelles, wendiges Marketing. Hierbei steht keine große Werbekampagne im Fokus, sondern im Gegenteil kleine, schnelle Schritte, angepasst an die vorhandenen Veränderungen. Die Maßnahmen zur Werbung sind nicht, wie beim klassischen Marketing, aufwändig, kompliziert und teuer, sondern deutlich einfacher und direkter.

Hier zählt auch das Schlagwort Digitalisierung! Denn bei Agilem Marketing nutzt man vor allem digitale Medien zur Kommunikation mit den potentiellen Kunden und Interessenten, dies ist deutlich schneller, direkter und kostengünstiger als beispielsweise Werbung über Print-Medien. Schnell vor allem auch deshalb, weil Sie sofort auf neue Trends und aktuelle Entwicklungen reagieren und Ihre Zielgruppe informieren können. Die Aufteilung in kleine Schritte und das Setzen von Zwischenzielen machen das agile Vorgehen aus, und Sie beobachten ständig Ihren Weg zur Zielerreichung, um ggf. wieder reagieren zu können, wenn Umstände sich ändern. So erspart man sich die Planung und Umsetzung des gesamten Marketings zu Beginn eines Projektes. Mit Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung erreicht man genau die gewünschte Zielgruppe, und die Nutzung von Sozialen Medien erschließt häufig neue Interessenten.

Agile Marketing Manifesto

Im Sommer 2012 wurde in San Francisco das Agile Marketing Manifesto in englischer Sprache verfasst. Hierin sind sieben Werte zusammengetragen, die das agile Marketing bestimmen. Dazu gehören zum Beispiel das kundenorientierte Denken statt Silodenken oder auch die flexible Planung vs. starrer Planung. Das Manifesto ist eine Art Leitfaden, der Ihnen helfen soll, nah an den festgeschriebenen Werten zu bleiben. Von besonderer Bedeutung ist das Einbringen des Kunden und dessen Zufriedenheit.

Vor- und Nachteile Agiles Marketing

Agiles Marketing hat einige wenige Nachteile. Der Erfolg hängt beispielsweise maßgeblich vom Funktionieren des Teams ab. Auch fehlen in vielen Unternehmen die erforderliche Energie und die nötigen Ressourcen, um agiles Marketing durchzusetzen. Die Menge der Vorteile jedoch ist enorm: wie bereits angesprochen gehören besonders Flexibilität und Regionalität zu den Vorteilen, also die schnelle Reaktion auf Veränderungen und die gezielten auch regionalen Maßnahmen, um die richtige Zielgruppe zu erreichen.

Daneben ist agiles Marketing einfach up to date, die Einbindung des Internets ist trendig, kostengünstig und sehr weitflächig. Außerdem können die Maßnahmen bzw. ihr Erfolg gemessen werden, da Klicks und Aktionen auf Internetseiten gezählt werden können. Der Erfolg der Maßnahmen und die Motivation der Mitarbeiter schließlich sind ebenso Erfolgsfaktoren des Agilen Marketings.

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren: Youtube – was gibts Neues? Denn Videos zählen ebenso zum Agilen Marketing …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.