BLOG ALLE

Home / Archive by category "BLOG ALLE"
Der neue Google Assistant – beeindruckende Funktionen

Der neue Google Assistant – beeindruckende Funktionen

Google Assistant: Jetzt mit Dolmetscher, Integration in Google Maps und weiteren Funktionen.

Auf der diesjährigen CES (Consumer Electronics Show, Las Vegas, 08. – 11.01.2019) kündigte Google neue Funktionen für den Google Assistant an. Neben der Integration in Google Maps wird der Google Assistant jetzt zum Dolmetscher für über 25 Sprachen, ermöglicht Hotelbuchungen und das Einchecken bei Flügen.

Google Assistant in Google Maps integriert

Der virtuelle Assistent von Google ist nun an Google Maps gebunden und unterstützt Sie bei der Navigation. Zudem ermöglichen Sprachbefehle während der Fahrt mit ihrem Handy zu interagieren. Aber Sie bleiben in Google Maps und werden nicht, wie bisher, weitergeleitet.

Darüber hinaus können Sie Ihre voraussichtliche Ankunftszeit mit Familie und Freunden teilen, Musik und Podcasts abspielen, auf Textnachrichten antworten, eine neue Haltestelle hinzufügen und nach Orten entlang Ihrer Route suchen. Außerdem werden nun Satzzeichen automatisch eingefügt, wenn Sie Nachrichten in der Assistant App auf Android oder iOS diktieren.

Das bedeutet, dass Sie nicht mehr extra „Punkt“ oder „Fragezeichen“ oder „Komma“ sagen müssen. Der Google Assistant kann Pausen und Stimmbeugungen erkennen und die entsprechenden Satzzeichen einfügen. In der Android-Version stehen zusätzliche Funktionen zur Verfügung, darunter das Senden von Nachrichten über eine Reihe von Drittanbieteranwendungen (z.B. WhatsApp, Facebook Messenger).

Der Google Assistant in Google Maps hat eine schlichte optische Darstellung, damit sich Fahrer auf die Straße konzentrieren. In der rechten oberen Ecke ist ein mehrfarbiges Mikrofon, das man aktivieren kann. Ab die „Ok Google“ funktioniert ebenso weiterhin. Dadurch öffnet sich eine Anzeige mit Ihrer voraussichtlichen Ankunftszeit, Entfernungsschätzung und anderen Navigationselementen. Tagsüber erfolgt die Anzeige vor einem weißen Hintergrund, während das Panel beim Nachtmodus auf einen dunklen Hintergrund umstellt.

Dolmetscherfunktion in Echtzeit

Ein neuer Dolmetschermodus ermöglicht es zwei Benutzern, die verschiedene Sprachen sprechen, mühelos ein Gespräch miteinander zu führen. Die Dolmetscherfunktion unterstützt zunächst mehr als 25 Sprachen. Sie wird auf dem Google Home Hub und auf Google Assistant Smart Displays zur Verfügung stehen. Sie können „Hey, Google, hilf mir, Französisch zu sprechen“ oder „Hey, Google, sei mein französischer Dolmetscher“ sagen, und während Sie sprechen, wird der Text auf dem Smart Display angezeigt.

Danach öffnet sich das Mikrofon und die zweite Person wiederholt den Vorgang. Das Display zeigt die nächste Phase des Gesprächs an und zusätzlich wird der Text auch vom Assistant vorgelesen. Der Dolmetschermodus wird zunächst auf dem Google Home Hub verfügbar sein und an Hotel-Rezeptionen getestet.

Es sollte in den nächsten Monaten auf Google Home-Geräten und Smart Displays von Drittanbietern wie Lenovo, LG, JBL und anderen eingeführt werden.

Zugriff trotz Display-Sperre

Der Google Assistant funktioniert jetzt auch, wenn das Telefon gesperrt ist. Sie können ihn bitten Restaurants in der Nähe zu zeigen, Alarme einzurichten und zu deaktivieren, Erinnerungen und Timer zu setzen, ohne Ihr Telefon zu entsperren. Der Google Assistant kann auch Anfragen nach Verkehr- oder Kalender-Updates beantworten.

Hotelbuchung und Check-in für Flüge

Die Funktion zur Hotelbuchung wird vorerst nur auf Smartphones verfügbar sein. Es handelt sich dabei um einen interaktiven multi-screen Prozess, der durch Sprache ausgelöst wird. Google arbeitet dafür mit mehreren Hotelketten und Online-Buchungsdiensten zusammen. Darunter Choice Hotels, AccorHotels und InterContinental Hotels Group, Priceline, Expedia, Mirai und Travelclick. Weitere sollen in Zukunft folgen. Das Einchecken bei Flügen ist vorerst nur mit United möglich. Aber das soll so nicht bleiben. Denn man verhandelt mit weiteren Partnern derzeit.

Die Zukunft: Eine vollwertige Plattform …

Google will den Assistant zu einer vollwertigen Plattform ausbauen. Die Installationsbasis ist groß genug, denn bereits jetzt arbeiten 10.000 verschiedene Produkte, von Kühlschränken und Kopfhörern bis zu Lautsprechern, von über 1.000 Herstellern mit dem Google Assistant.

Eine neue Entwicklerplattform namens Google Assistant connect soll es Hardwareherstellern erleichtern, IoT-Geräte herzustellen, die mit dem Assistant gesteuert werden können. Bis Ende Januar 2019 werden über eine Milliarde Geräte mit dem Google Assistant ausgestattet sein.

Digital Marketing full service – das ist unsere Leidenschaft!

Gefunden werden. Bei Google & Co. in den vordersten Reihen mistpielen:

  • Beratung, Aufbau, Pflege von Social-Media-Kanälen bzw. Online Marktplätzen.
  • Communities, Portale, Blogs managen.
  • Content entwickeln, veröffentlichen, auswerten.
  • Kampagnen planen, umsetzen, bewerten.
  • Reportings und Handlungsempfehlungen besprechen.
  • Reichweite steigern, Conversions optimieren.
  • Gutes Google Ranking, Neukunden gewinnen sowie
  • Trends aufspüren, Impulse geben.

Mehr erfahren …

 

Bildquelle: pixabay.com

Google My Business – wir sind begeistert …

Google My Business – wir sind begeistert …

Google My Business Marketing: Ein kostenloses, einfaches Tool zur Unterstützung von Unternehmen bei der Verwaltung ihrer Online-Präsenz und ihres Auftritts in Google Search und Google Maps. Es ermöglicht eine bessere Positionierung bei der Google Suche, ein einfacheres Einkaufserlebnis für Kunden und bringt mehr Besucher auf Ihre Homepage und Social Media-Seiten. Eine optimierte Darstellung in Google My Business liefert Google mehr Informationen über Ihr Unternehmen und die Produkte oder Dienstleistungen, die Sie anbieten.

Weiterlesen …

Youtube: Der Antwortgeber auf alle Fragen des Lebens. Ihre Chance im Business

Youtube: Der Antwortgeber auf alle Fragen des Lebens. Ihre Chance im Business

Youtube Videomarketing: Wie neueste Erkenntnisse zeigen, durchforsten viele die Videoplattform Youtube zu sämtlichen Lebensfragen. Für Ihr Marketing stellt diese Tatsache eine äußerst große Chance dar. Denn nicht nur, dass die Plattform Entertainment-Material in riesigen Mengen bereitstellt, sondern es wird gleich auch noch die passende Werbung eingeblendet. Für Marken, aber auch Dienstleister, ist dies natürlich ein hervorragender Ansatzpunkt zur Neukundengewinnung.

Weiterlesen …

Digitales Marketing: Die Trends 2019

Digitales Marketing: Die Trends 2019

Blick in die Zukunft: Eine Tatsache scheint für das kommende Jahr schon festzustehen: Onlinemarketing wird reaktionsfähiger, authentischer und analytischer. Doch nicht immer setzen sich Trends auf Dauer auch durch. Die Onlinemarketing Trends 2019 sind aber derart zukunftsorientiert, dass wohl kein Weg an ihnen vorbeiführen wird. Dennoch sollten wir das primäre Ziel nie aus den Augen verlieren: dem Kunden trotz aller Veränderungen das beste Kauferlebnis zu bieten. Weiterlesen …

Unser Jahresrückblick 2018

Unser Jahresrückblick 2018

Online-Marketing Agentur startklar: Das Jahr 2018 neigt sich seinem Ende entgegen. Es war ein spannendes Jahr im Bereich des Digital Marketings. So einiges Neues wurde getestet und eingeführt und Parameter haben sich verändert. Weiterlesen …

Social Media – Mittelstand verpasst weiterhin gute Chance

Social Media – Mittelstand verpasst weiterhin gute Chance

Social Media ist im täglichen Leben, vor allem der Jugendlichen und jungen Erwachsenen, nicht mehr wegzudenken. Die verschiedenen Social-Media-Kanäle werden deshalb teilweise von bis zu 95 % der Unternehmen genutzt. Beim aktuellen Hootsuite-Barometer geben 44 % der Firmen an, Ihr Budget 2018 für Social-Media-Marketing erhöht zu haben. Trotzdem kann man insbesondere die Zielgruppen-Ansprache für die jüngeren Bevölkerungsschichten noch deutlich verbessern. Es besteht weiterhin noch extremer Aufholbedarf im Social Media Onlinemarketing.

Social-Media-Kanäle: Mittelstand verschenkt sein Potenzial

Die Kommunikation in sozialen Netzwerken läuft entgegen der bisherigen eindimensionalen Richtung vom Unternehmen zum Kunden, in alle Richtungen. Jeder unterhält sich mit jedem. Auch über Dienstleistungen und Produkte. Somit wird die Meinungsbildung enorm beeinflusst.

75 % aller Kaufentscheidungen trifft man aufgrund von Empfehlungen. Bei derAltersgruppe der 10- bis19-jährigen nutzen 88 % Social Media und verweisen Fernseher, Zeitschriften, Magazine und Tageszeitungen auf die Plätze 2 – 4.

Um dieses Potential auszuschöpfen sollte man deutlich mehr in Social Media investiert. Auch die von den Unternehmen bevorzugten Kanäle entsprechen nicht immer der Nutzung der Zielgruppen. Twitter wird beispielsweise von 75 % der Unternehmen regelmäßig bespielt, obwohl diese Plattform bei den Endverbrauchern nie wirklich Fuß fassen konnte. Und das trotz Trump, der gerne mal „einen raustwittert“. Denn twitter wird hauptsächlich von Journalisten und Influencern genutzt. Davon können Unternehmen natürlich trotzdem profitieren, wenn auch nicht in der direkten Kundenkommunikation.

Besonders beliebt bei Unternehmen ist facebook. Denn von 93 % der befragten Unternehmen nutzen ihn. Hier muss man im Auge behalten, dass die Mediennutzungszeit und auch die Reichweiten von facebook kontinuierlich absinken. Bei den Jugendlichen, den Kunden von morgen, sind nur noch 11 % regelmäßig auf facebook unterwegs. Aber die ältere, zahlungskräftige Generation – also die Kunden von heute – sind jedoch auf facebook nach wie vor stark vertreten.

Instagram ist bei den Jugendlichen momentan die beliebteste Plattform. 68 % geben an, Instagram regelmäßig zu nutzen. Die Unternehmen haben das zwar erkannt, Instagram wird immerhin von 73 % bereits eingesetzt. Trotzdem ist das Potential noch nicht voll ausgeschöpft.

Messenger-Dienste mit viel Potential werden so gut wie gar nicht genutzt

WhatsApp wird nur von 21 % der Unternehmen als Social-Media-Kanal wahrgenommen und eingesetzt. Hier lohnt es sich, das Angebot des Messenger-Dienst einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Facebook als Eigentümer von WhatsApp arbeitet momentan an Lösungen für Live-Chats, Benachrichtigungen und Sponsored Messages, um den Kunden-Dialog zu erleichtern.

Auswertungen von Social Media im Marketing-Mix

Jede klassische Marketingmaßnahme unterliegt einer Erfolgskontrolle. Hier wird gründlich analysiert, der ROI /Return on Ivestment) stellt eine wichtige Größe in der Bewertung und im Controlling dar. Doch dieser wichtige Faktor wird bei Social-Media-Aktionen nur von 25 % der Firmen erhoben. Oftmals fehlt einfach eine messbare Handlungsaufforderung. Beispielsweise die Teilnahme an einem Gewinnspiel oder Besuch der Homepage. Wenn diese Daten fehlen, ist es nicht möglich, zu erkennen, welchen Social-Media-Kanal das Unternehmen verstärkt nutzen sollte und wo das Budget erhöht oder verringert werden soll.

Fazit: Zum Thema Social Media Onlinemarketing

Social-Media-Marketing verlangt vor allem eine schnelle Reaktionszeit und ein fortlaufendes Controlling. Die Plattformen und die Beliebtheit ändern sich schnell. Was heute noch besonders gut funktioniert, gibt es womöglich morgen schon nicht mehr.

Nutzen Sie unser Team zu Ihrer Unterstützung. Denn wir sind ständig auf dem neuesten Stand und schöpfen das Potential für Sie aus. Alles über unsere Social Media Onlinemarketing Leistungen erfahren Sie hier.

Bild: pixabay.com

 

Worin liegt der große Erfolg von Instagram?

Worin liegt der große Erfolg von Instagram?

Instagram ist der Kanal für Liebhaber von Bildern und vor allem bei der jüngeren Generation sehr beliebt. Das Motto ist: „Ein Bild sagt oftmals mehr als Worte“. Weltweit hat der Social Media Kanal inzwischen weit über 800 Millionen Nutzer, davon in etwa 12 Millionen hier bei uns in Deutschland. Das Erfolgsrezept von Instagram: Es begeistert seine Fans immer wieder aufs Neue mit interessanten Features. Jetzt aktuell erlaubt er zum Beispiel das Abonnieren von Hashtags. Natürlich nutzen auch wir, die Online Marketing Agentur startklar!, diesen Kanal aktiv für unsere Kunden.

Weiterlesen …