SnapChat vs. Facebook & Co.

SnapChat vs. Facebook & Co.

SnapChat ist mittlerweile mindestens genauso bekannt wie Soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram oder Twitter. Dennoch unterscheidet es sich in einigen Funktionen von anderen Sozialen Netzwerken. Der folgende Artikel verrät Ihnen, was und wie der Kanal funktioniert und welche Besonderheiten es gibt.

Wer oder was ist SnapChat?

Bei SnapChat handelt es sich grundsätzlich um einen Instant-Messaging-Dienst, der kostenlos und für die Nutzung auf Tablets und Smartphones gedacht ist. Fotos, die man an Freunde verschickt, sind dort lediglich zehn Sekunden lang sichtbar und verschwinden im Anschluss daran wieder.

Dieses Soziale Netzwerk wurde im September 2011 von Evan Spiegel und Robert Murphy. Der Sitz des Unternehmens befindet sich im kalifornischen Los Angeles.

Mittlerweile besitzt SnapChat mehr als 100 Millionen aktive Nutzer, die täglich mehr als 10 Milliarden Video-Clips verschicken. Damit hat es SnapChat sogar vor Facebook geschafft, denn Facebook kann rund acht Millionen Video-Aufrufe täglich generieren.

Der Aufbau von SnapChat

Von anderen sozialen Mediendiensten unterscheidet sich SnapChat insbesondere durch seinen Aufbau. Denn Sie als Nutzer erhalten auf SnapChat keine Profile, wie es sonst üblich ist. Dennoch gibt es auch die herkömmliche Messaging-Funktion, mittels welcher man untereinander kommuniziert. Statt der Profile gibt es auf SnapChat eigene Channels, über welche man die Inhalte verbreitet. Zwar können andere Nutzer diese Inhalte sehen, diese jedoch nicht liken oder kommentieren. Nach einer gewissen Zeit verschwinden diese Inhalte wieder.

Filter und Storys

Alle Bilder, die Sie über SnapChat versenden, können Sie als Nutzer mit unterschiedlichen Filtern bearbeiten. Es gibt Filter, die den Akkustand, die Temperatur, die Uhrzeit oder die Höhe angeben, aber auch Sättigungs- und Schwarzweißfilter sowie Geofilter. Mit Geofiltern, die häufig nur in größeren Städten zur Verfügung stehen, können andere Nutzer sehen, wo Sie sich gerade aufhalten.

Zusätzlich hat das Soziale Netzwerk elf eigene Smileys eingeführt. Diese erscheinen hinter den Namen der Kontakte, sodass Sie Ihre Kontakte übersichtlicher ordnen können. Welcher Smiley sich hinter welchem Kontakt befindet, hängt davon ab, wie viele Snaps mit dem jeweiligen Kontakt geteilt wurden.

Auch die sogenannten Storys sind typisch für Snap Chat, denn dabei handelt es sich um Abfolgen von Snaps, sodass eine Erzählung gebildet wird. Indem der Kreis eines Freundes gedrückt bleibt, können Sie die Storys Ihrer Freunde sehen. Die Storys bleiben für 24 Stunden verfügbar und werden im Anschluss daran gelöscht. Wie viel Zeit für den jeweiligen Snap noch bleibt, zeigt der äußere Ring der Storys an. Dennoch haben Nutzer auch die Möglichkeit, die Storys zu speichern, damit diese nicht nach 24 Stunden verschwinden.

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessierten: Youtube 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.