Social Media Marketing

Home / Posts tagged "Social Media Marketing"
Social Media Lexikon 4: Facebook – der blaue Riese

Social Media Lexikon 4: Facebook – der blaue Riese

Für die einen ist Facebook lebenswichtig geworden und gehört zur täglichen Routine. Andere wiederum lehnen das Netzwerk von Mark Zuckerberg komplett ab. Und so mancher fragt sich vielleicht sogar heute noch manchmal: Was ist Facebook eigentlich? Erfahren Sie heute im vierten Teil unserer Lexikon Reihe alles über den blauen Platzhirsch im Bereich sozialer Netzwerke. Auch, welche Vorteile ein Facebook Marketing für Ihr Unternehmen haben kann.

Was ist Facebook?

Facebook zählt zu den größten sozialen Netzwerken weltweit. Im dritten Quartal 2019 waren 140 Millionen Unternehmen auf Facebook aktiv. 2,8 Milliarden Menschen nutzen einen der Facebook Dienste. Zu diesen zählen übrigens Facebook, Instagram, WhatsApp und Messenger. Dabei nutzen 24 Millionen Deutsche Facebook täglich. Das machte es auch 2019 zum meist genutzten sozialen Netzwerk der Deutschen. Zahlen, die für sich sprechen.

Wie funktioniert Facebook?

Die Plattform ist ein soziales Netzwerk, in dem Personen oder auch Unternehmen ein virtuelles Profil von sich anlegen. Dabei kann man sich mit anderen Nutzern vernetzen.

Auf seinem Profil veröffentlicht das Mitglied Fotos, Videos, Texte oder Nachrichten, die er mit anderen teilen kann. Darüber hinaus ist es möglich, Veranstaltungen & Events einzustellen. Facebook Gruppen – der Hype derzeit, kann man beitreten oder selbst gründen. Ebenso gibt es eine Pinnwand für Statusmeldungen, Neuigkeiten, Bilder und Videos.

Wie finde ich eine bestimmte Facebook Gruppe?
Step by Step Anleitung: Sind Sie bei facebook eingeloggt? Wenn nicht, ist das der erste Schritt. Ein Suchfeld ist links oben zu sehen: “Suche nach Personen, Orten und Dingen”. Nach was suchen Sie? Wollen Sie Sportbegeisterte finden, oder Sportler für eine bestimmte Richtung? Geben Sie gezielt den Suchbegriff ein. Auch mehrere Wörter sind möglich, die die Suche eingrenzen. Klicken Sie dann auf die kleine Lupe oder bestätigen Sie einfach die Eingabetast. Jetzt erscheinen alle Ergebnisse, die zu Ihrer Suche passen würden. Über den Button “Gruppe beitreten” können Sie sich nun dieser anschließen. Bei manchen wird Ihre Anfrage zum Beitreten erst geprüft. Sie haben das nicht gefunden, was Sie wollten? Dann gründen Sie doch Ihre eigene Gruppe.
Wie gründe ich eine eigene Facebook Gruppe?
So erstellst du eine Gruppe: Klicke oben rechts auf Facebook auf Erstellen und wähle dann Gruppe aus. Gib deinen Gruppennamen ein, füge Mitglieder hinzu und wähle die Privatsphäre-Einstellung für deine Gruppe aus. Klicke auf Erstellen. Nachdem du eine Gruppe erstellt hast, kannst du sie personalisieren, indem du ein Titelbild hochlädst und eine Beschreibung hinzufügst. Hinweis: Wir empfehlen, dass Gruppenadmins geschäftliche Verbindungen in der Gruppe offenlegen und die Gruppe über diesbezügliche Veränderungen stets informieren. Du kannst die Gruppe aktualisieren, indem du ihre Beschreibung änderst und eine Ankündigung machst. (Quelle: facebook Hilfecenter)

Welche Vorteile hat Facebook Marketing?

Die Nutzung von Facebook hat für Unternehmen verschiedene Vorteile. So ist es zusätzlich zur Website eine gute Möglichkeit, seine Sichtbarkeit zu erhöhen. Neben persönlichen Profilen kann man auf Facebook nämlich auch Seiten für Unternehmen, Marken, Organisationen oder Produkte einrichten.

Unternehmen nehmen so direkt mit Kunden, Geschäftspartnern oder Interessenten in Kontakt auf. Antworten auf häufige Fragen, wichtige Informationen, Öffnungszeiten, Wegbeschreibung und und und hinterlegt man detailliert – ähnlich wie bei seiner Website.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein guter Teil Ihrer Zielgruppe auf Facebook aufhält, ist groß. Es bietet daher eine gute Möglichkeit, um die Reichweite zu erhöhen. Beispielsweise mit der Funktion Facebook Ads bieten für Unternehmen die Chance, verhältnismäßig günstig und dabei maßgeschneidert auf der Plattform zu werben.

Lesetipp: Brandaktuelle Meldung:

>> Das neue Facebook Seitendesign – was kommt, was bleibt?

Facebook Marketing: Mit startklar! am Puls der Zeit bleiben

Seit vielen Jahren sind wir eine etablierte Online Marketing Agentur. Dabei sind wir auf kleine und mittelständische Unternehmen spezialisiert. Wir bieten Ihnen das volle Spektrum an Online Marketing Dienstleistungen. Von der Planung über die Strategie bis hin zur operativen Umsetzung. Sie können sich entweder dazu entscheiden, uns den gesamten Online Marketing zu übertragen. Oder Sie möchten nur Teilbereiche auslagern? Kein Problem. Auch das übernehmen wir gerne. startklar! ist extrem flexibel.

Die ganze Social Media Lexikon Serie:

Lesenswert 🙂

>> Social Media – Mittelstand verpasst weiterhin gute Chance

>> Werden Sie zum Online Marketing Experten

(Bilderquelle: www.pixabay.com)

Social Media Lexikon Teil 2: Instagram oder die Macht der Bilder

Social Media Lexikon Teil 2: Instagram oder die Macht der Bilder

Nicht umsonst gibt es denn Spruch: “Ein Bild sagt mehr aus als tausend Worte”. Die Macht von Bildern ist unglaublich. So können Sie in Millisekunden beim Betrachter tiefe Emotionen hervorrufen. Diese Tatsache machen sich natürlich auch die Social Media Kanäle zu Nutze. Einer davon ist Instagram. Erfahren Sie im zweiten Teil unserer Social Media Kurzporträts mehr über diesen hippen Kanal und somit das Instagram Marketing.

Was ist Instagram?

Instagram ist zusammen mit Facebook und Twitter eines der größten Social Media Netzwerke weltweit. Im Vordergrund stehen Bilder und Videos, die mit entsprechenden Hashtags (#) versehen werden und somit auch für nicht registrierte Nutzer auffindbar sind.

Dabei ist es eine Mischung aus Microblog und audivisueller Plattform. Bilder können dabei auch automatisch auf anderen Netzwerken geteilt werden.

>> Tipp vom startklar! Team:

Wählen Sie auch Hashtags aus, die nicht nur die Masse nutzt. Denn hier geht man einfach unter. Wenn Sie beispielsweise ein Blumengeschäft betreiben, aber Ihr Einzugsgebiet nicht ganz Deutschland ist sondern beispielsweise “München”, macht es Sinn, Hashtags #BlumenMünchen zu prüfen/anzulegen, als allgmein #Blumen. Stöbern Sie in instagram nach Vorschlägen. Werden Sie dabei selbst auch kreativ – aber sinnvoll. Irgendwelche Fantasie-Hashtags sind nicht zielführend, weil keiner danach sucht. Es sei denn, Sie selbst wollen eine Wortmarke aufbauen.

2019 nutzten 1 Milliarde Menschen weltweit die Plattform. In Deutschland waren es 15 Millionen Nutzer.

Welche Vorteile hat Instagram Marketing?

Eines der wichtigsten Vorteile von Instagram ist die Möglichkeit, “schnell” eine respektable Reichweite aufzubauen. Dies geschieht durch den schon erwähnten Einsatz von Hashtags, mit denen man die Zielgruppe zielgenau erreichen kann.

Ein gut gemachtes Bild vermittelt sofort Emotionen. Dadurch sinkt bei Followern auch die Hemmschwelle mitzumachen. Für Unternehmen bedeutet das, dass sie viel schneller eine enge Bindung zur eigenen Marke oder zum Unternehmen aufbauen können.

Auch das Thema Influencer bietet für das Instagram Marketing erfolgsversprechende Möglichkeiten.

>> Tipp vom startklar! Team:

Neu ist, dass man sein Unternehmen nun einer Kategorie zuordnen kann, damit Ihre relevante Zielgruppe Sie besser finden kann. Nicht nur das, gerade in Bezug auf Werbung kann man nun die Reichweite filtern.

Wie funktioniert Instagram?

Eigentlich kann man sich Instagram wie ein interaktives Bilderbuch vorstellen. Denn im Feed können von Usern sowohl Bilder als auch Videos gepostet werden. Diese bleiben im Profil dauerhaft erhalten.

Die sogenannten Instagram Stories sind Posts, die nach 24 Stunden automatisch gelöscht werden. Das heißt, in dieser Zeit sehen die Follower Ihre Story. Übrigens, diese sind maximal 15 Sekunden lang. Auch hier ist es möglich Bilder sowohl Videos zu veröffentlichen. Darüber hinaus bietet Instagram auch zusätzliche interaktive Funktionen wie Quiz Boxen, Umfragen etc. an, die man kreativ einbauen kann.

>> Tipp vom startklar! Team:

Besondere Stories kann man in sogenannte Highlights archivieren. Highlights sind eine Art Menüpunkte, die Sie in Ihrem Pfrofil anlegen sollten. Ob nach Themenwelten oder nach Produkten und Services – durch diese Funktion können Sie sich detaillierter in Szene setzen.

Was macht Instagram besonders?

Die Plattform bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von vordefinierten Filtern, die man über Bilder oder auch Videos “legen” kann. Diese Funktion bedient also ganz klar den Retro-Trend und die Erinnerung an die früheren Polaroid Fotos. Darüber hinaus gibt es aber einfach die Möglichkeit, Bildmaterial noch ansprechender und emotionaler zu gestalten. Dabei sind gute Instagram Accounts heutzutage mehr als nur eine willkürliche Aneinanderreihung von Bildern. Vielmehr geht es hier schon um Ästhetik und Kunst. Somit ist ein in sich stimmiges und perfekt arrangiertes Profil ist das Ziel.

Instagram Marketing – kreative Wirbelwinde unterstützen Sie

Als langjährig etablierte Online Marketing Agentur für den Mittelstand sorgen wir dafür, dass Ihr Unternehmen mit seinem Instagram Marketing einen glänzenden Auftritt hinlegt. Gemeinsam mit Ihnen legen wir die Strategie fest und kümmern uns in der Folge dann auch auf die regelmäßige Befüllung mit zielgruppenrelevanten Inhalten. Also worauf warten Sie noch?

Weitere Lesetipps zu instagram:

>> Instagram Chat Sticker – Wie nutze ich sie erfolgreich für Unternehmen?

>> Vorne mit dabei sein – Instagram Marketing Trends 2019

Die ganze Social Media Lexikon Serie:

(Bilderquelle: www.pixabay.com)

Social Media Lexikon Teil 1: Pinterest oder die Inspiration von heute

Social Media Lexikon Teil 1: Pinterest oder die Inspiration von heute

Als Online Marketing Agentur möchten wir unseren Kunden wichtiges Basiswissen vermitteln. Dazu zählt für uns die Kenntnis über die wichtigsten und beliebtesten Social Media Kanäle. Denn nur so kann man ein Gefühl dafür bekommen, wie wichtig die eigene Präsenz in diversen Kanälen ist und wie diese funktionieren. Deshalb haben wir unsere neue Reihe “Social Media Lexikon” ins Leben gerufen. Darin finden sich Kurzprofile von etablierten Social Media Kanälen, aber auch von Newcomern. Kurz und bündig erklärt, haben Sie sofort einen Überblick über Facebook, Instagram, Pinterest & Co. Teil 1 startet mit dem Thema Pinterest Marketing.

Was ist Pinterest?

Pinterest ist eine visuelle Suchmaschine – oder anders gesagt, es wird nach Bildern gesucht, um sich in erster Linie inspirieren zu lassen oder neue Dinge auszuprobieren.

Die Wortkreation Pinterest setzt sich aus den englischen Wörtern Pin (“anheften”) und Interest (“Interesse”) zusammen. Der Kanal hatte 2019 ca. 300 Millionen Nutzer. 85% sind mobile Nutzer. Derzeit 200 Mrd. gemerkte Pins.

Nützliche oder tolle Ideen, die dem eigenen Interesse entsprechen, kann man dabei auf eigenen Pinnwänden auf merken setzen. Dies kann man öffentlich und somit für alle sichtbar tun, oder auch auf sogenannten “geheimen Pinnwänden”. Das heißt, also nur für sich selbst.

Wie funktioniert Pinterest?

Der Sinn von Pinterest ist der Austausch über Hobbys, Wohn- und Gartenideen, Produkte, Reiseerlebnisse, Rezepte und anderen Interessen. Wenn sich Nutzer registriert haben, können sie Pinnwände erstellen. Die entsprechenden Bildern können von anderen Nutzern ebenfalls gepinnt sowie kommentiert werden.

Die verwendete Suchmaschine basiert auf visuellem Sehen und maschinellen Lernen. Dabei greift sie auf eine Sammlung von unglaublichen 175 Milliarden mit Daten hinterlegten Bildern zu, die von Menschen auf der ganzen Welt in Umlauf gebracht wurden.

Aber nicht nur Bilder, sondern auch Videos werden auf Pinterest immer beliebter. So bietet die Plattform mittlerweile die Möglichkeit von sogenannten Bulk-Uploads für Unternehmen. Damit  kann man eine große Menge Videos schnell und einfach hochladen. Eine Funktion, die durchaus sinnvoll ist, wenn man bedenkt dass Video Pins 10% aller Impressions generieren.

>> Tipp vom startklar! Team:

Erstellen Sie verschiedene Themenwelten. Ähnlich beispielsweise aufgebaut wie bei Shopping- oder Reiseportalen oder Website-Menüpunkten – je nach Branche. Das weckt nicht nur das Interesse von anderen Nutzern, sondern schafft auch Struktur und Übersichtlichkeit für einen selbst. Neue Bilder und Videos kann mann dann somit schnell zuordnen.

Welche Vorteile hat Pinterest Marketing?

Pinterest Marketing

Zunächst sei die Langlebigkeit der Pins erwähnt. So hat ein Post auf Pinterest eine Halbwertszeit von ganzen 3,5 Monaten, was im Vergleich zu Facebook oder Twitter enorm ist.

Auch die Reichweite kann sich mehr als sehen lassen. Darüber hinaus kann man jeden einzelnen Post mit einem Link versehen. Somit hat man mit jedem Beitrag die Möglichkeit, Traffic für die eigenen Website oder eine bestimmte Zielseite zu generieren.

Auf Pinterest planen die Menschen, was sie in Zukunft machen, kaufen, erleben wollen. Anders gesagt, dient die Suche meist der Inspiration und Ideenfindung. Nutzer setzen sich aktiv und ganz bewusst mit den Inhalten auseinander. Dahinter steht meist eine ganz klare Kauf- oder Konsumabsicht. Eine sensationelle Möglichkeit für Werbetreibende.

Nicht zuletzt ist Pinterest auch SEO relevant und kann das eigene Ranking bei Suchmaschinen wie Google & Co. positiv beeinflussen.

Wer im Bereich Wellness & Gesundheit, Reisen, Beauty, Haus & Garten oder Food tätig ist, liegt außerdem in einem absoluten Pinterest Trendthema. Hier der aktuelle Jahresrückblick 2019:

Das startklar! Team übernimmt Ihr Pinterest Marketing:

Nutzen Sie Pinterest Business im Social Media Marketing. Setzen Sie Ihre Produkte oder Dienstlastung gekonnt in Szene. Unser Team unterstützt Sie dabei. Wir sind auf den Mittelstand spezialisiert, für welche wir seit vielen Jahren umfassendes Online Marketing betreiben. Dabei ist es uns besonders wichtig, den einzigartigen Charakter und die speziellen Bedürfnisse jedes unserer Kunden im Online Auftritt widerzuspiegeln..

Lesen Sie zu diesem Thema auch:

>> Die interessantesten Pins auf Pinterest

Die ganze Social Media Lexikon Serie:

(Bilderquelle: www.pixabay.com)

Definition Social Media Marketing: Weltweit vernetzt

Definition Social Media Marketing: Weltweit vernetzt

Wissenswertes! Die Definition Social Media Marketing beschreibt eine Sparte des Online-Marketings, das sich ausschließlich auf Social Media Plattformen abspielt. Alle Marketingmaßnahmen, die Marketingfachleute in sozialen Netzwerken des World Wide Web anwenden, werden als Social Media Marketing bezeichnet.

Social Media Marketing – moderner Marketing-Mix via Internet

Nahezu alle Strategien des üblichen Marketing-Mix können somit auch in den Social Media Bereich integriert werden. Allerdings handelt es sich nicht um eine 1:1 Übertragung. Denn die Definition Social Media Marketing schließt auch die Tatsache mit ein, dass sich das Marketing nicht nur auf die Kunden einer Einzelmaßnahme eines Unternehmens bezieht. Sondern als so genannter Stakeholder-Ansatz verstanden werden muss. Das bedeutet, alle an den laufenden Prozessen und deren Entwicklung beteiligten und interessierten Personen und Personengruppen Stakeholder sind. Demzufolge also potentielle Ansprechpartner des Unternehmens. Kurzum, wer sein Unternehmen nach dieser Definition für Social Media Marketing ausrichtet, muss hinsichtlich klassischer Marketingmaßnahmen komplett umdenken.

Definition Social Media Marketing – aktives und passives Social Media Marketing

Social Media Marketing ist mehr als die Erweiterung der traditionellen Markenkommunikation. Denn es betrachtet auch den Kunden unter völlig neuen Gesichtspunkten. Die sozialen Netzwerke im Internet sind die Plattformen. Denn diese verwendet die Kommunikation mit bestimmten Personen und Gruppen zur Etablierung zielgerichteter Marketingmaßnahmen. Infolge nennt man den bewussten Dialog mit Nutzern von sozialen Netzwerken aktives Social Media Marketing. Hierfür werden also eigens produzierte Inhalte pro Kanal verbreitet.

Dagegen benutzt das passive Social Media Marketing keine selbst erstellten Inhalte. Sondern beruht auf Statistiken, Analysen und Inhalten von Mitbewerbern. Immer geht es jedoch um die Nutzung und strategische Planung sozialer Medien zum Erreichen bestimmter Marketingziele. Demnach führt man unterschiedliche Marketingmaßnahmen durch, die immer die eigene Marke stärken sollen. Auch, wenn das nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist. Denn bei der Kommunikation mit den Zielgruppen geht es nicht nur um den direkten Austausch mit ihnen als potenziellen Kunden, sondern man kommuniziert auch mit den Mitarbeitern im Unternehmen. Ein fruchtbarer Austausch stärkt das Unternehmensimage.

Immer die Zielgruppe im Visier

Social Media Marketing dient dazu, die Sichtbarkeit des eigenen Unternehmens, des Produktes oder der Dienstleistung, zu erhöhen. Die Ergebnisse sind vergleichbar mit persönlichen Empfehlungen. Denn der Marketingmitarbeiter nutzt nach der Definition Social Media Marketing eine zielgruppenangepasste Kommunikation innerhalb der einzelnen Social-Media-Kanäle. Kunden auf Facebook werden zum Beispiel anders angesprochen als Twitter Nutzer, Instagram-Nutzer anders als Google-Plus-Nutzer.

Weitere für Sie interessante Beiträge finden Sie hier im Blog.